Mittwoch, 1. Juli 2009

Zucchini - mal ganz anders

Da ich momentan die reinsten Zucchini-Keulen im Garten ernten kann (heutiges Prachtexemplar wog 1.770 g!), musste ich mal wieder auf die Suche nach verschienenen Verwertungsmöglichkeiten gehen. Das erste tolle Rezept, das ich gefunden und gleich mal ausprobiert habe ist ein süßlich-scharfer Aufstrich fürs Brot oder zum Dippen oder Grillen. Das beste daran ist, dass der Aufstrich ca. 1 Jahr haltbar ist, so hat man außerhalb der Zucchini-Saison immer was leckeres griffbreit im Regal. Ich habe es übrigens mit gelben Zucchini gekocht und noch eine halbe rote Paprikaschote mit verwertet, weil ich die grad noch im Kühlschrank hatte.

Zucchini-Aufstrich


1,5 kg Zucchini
fein raspeln und über Nacht mit
3 EL Salz durchziehen lassen, damit sie Wasser verlieren
500 g Zwiebeln fein hacken und in
500 ml Weinessig aufkochen
250 g Zucker,
2 gehackte Knoblauchzehen sowie
1,5 EL Senf (mittelscharf) und die ausgepressten Zucchiniraspeln dazugeben, alles 20-30 Minuten leicht köcheln lassen, dabei gelegentlich umrühren, anschließend mit
1,5 EL Paprikapulver,
1 EL Curry

1 EL Pfeffer
und
1/2 Tube Tomatenmark würzen, nochmal kurz aufkochen und heiß in Schraubgläser abfüllen (diese sofort verschließen). Kräuter wie Thymian und Oregano dürfen nach Belieben auch noch zugegeben werden.


Kommentare:

  1. Das sieht ja lecker aus. *hjami*
    Hab ich noch nie gegessen, werd ich aber mal ausprobieren, vielen Dank für das Rezept. =D
    LG Nicole

    AntwortenLöschen
  2. Hab ich gelesen, und zufällig eine riesen Zucchini im Haus gehabt.
    Natürlich sofort ausprobiert ...grins....was soll ich sagen, hier sind alle total begeistert!!....lieben Dank für das Rezept!
    (mal wieder....lach...)
    Liebe Grüße
    Karla

    AntwortenLöschen