Mittwoch, 26. Mai 2010

Rhabarberkuchen

Was macht man mit dem Rhabarber, der gerade im Garten Saison hat? Naja, vielleicht leckeren Kuchen wie diesen:

Und damit ihr nicht lange suchen müsst, hier das Rezept:

Rhabarberkuchen
130 g Margarine

130 g Zucker
1 P. Vanillezucker

3 Eigelbe

250 g Mehl
2 TL Backpulver
125 ml Buttermilch oder Milch


aus diesen Zutaten einen Rührteig bereiten, in eine gefettete Springform füllen
.

400 - 500 g Rhabarber (in kleine Stücke geschnitten) auf dem Teig verteilen und bei 200 °C den Kuchen in ca. 25 Minuten vorbacken. In der Zwischenzeit


3 Eiweiße zu Schnee schlagen und

50 g Zucker einrieseln lassen


Diese Eischneemasse nach der Vorbackzeit auf dem Kuchen verteilen und weitere 15-20 Minuten backen. Den Kuchen aus dem Ofen nehmen und noch 10 Minuten abkühlen lassen, dann geht er besser aus der Form.



Kommentare:

  1. Miami. Die Rhabarberkuchen sehen immer so lecker aus.
    Aber ich darf sie nicht essen *schnief*!
    Vertrage ihn leider nicht den Rhabarber!
    Leider....
    Aber ich wünsche euch ganz ganz viel Spaß beim Geniesen! :-)
    lg
    Angie
    :-)

    AntwortenLöschen
  2. Vielen Dank für das tolle Rezept! Genau danach habe ich gesucht. Bin nämlich auch fleißig am Rhabarber schneiden.
    LG Petra

    AntwortenLöschen
  3. der sieht superlecker aus, muß ich mal ausprobieren.

    lg patti

    AntwortenLöschen